photo Unbenannt_zpsnmlyiom9.jpg

 photo einhorn_zpssaighsym.jpg
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt

 



http://myblog.de/pferdewahnsinn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Leben ist ein Ponyhof vom 27.08.2010

Kennt ihr Ponyhöfe. Wart ihr mal als erwachsene Pferdeleute auf so einem Hof? Und seid ihr rückwärts wieder rausgerannt?

 

Ich kenne nicht viele Ponyhöfe, aber ausnahmslos sehe ich hier eine Ponyschar die schlecht ausgebildet ist, keine passende Ausrüstung besitzt und deren Pflege oftmals nicht besonders gut ist. Da sind schief gelaufene Hufe und merkwürdiger Futterzustand noch das netteste.

 

Vor Jahren wollte ich meine Ausbildung zum Pferdewirt machen und landete auf einem dieser Höfe mit ansprechendem, wohlklingenden Namen. Und was ich sah war die Pferdehölle.

 

Die Tiere hatten einen viel gepriesenen Laufstall/Offenstall. Dieser bestand aus einer Betonfläche von etwa zehn mal zehn Metern und einem Auslauf von etwa zweihundert mal fünfzig Metern. Das Ganze für etwa vierzig Pferde und Ponies. Der Boden bestand entweder aus Beton (drinnen) oder Sprunggelenk-tiefem Matsch.

 

Nun war ich da und sollte helfen. Und ich half.

 

Ein Mädchen konnte ihr Pony nicht satteln, weil es sich wehrte. Ich nahm den Sattel und versuchte es selbst. Das Tier schmiss sich fast hin vor Sattelzwang. Ich begann mit viel Ruhe den Sattel aufzulegen, fasste unter dem Bauch durch und entdeckte eine Tennisball-große Schwellung.

 

Jedes noch so kleine Anfängerkind bekam sein Pony mit einem LTJ (Linda-Tellington-Jones)-Bit ausgerüstet. Und mit einem Chambon. Also falls das niemandem was sagt: Ein LTJ-Bit ist eine Westernkandare und ein Chambon ist ein Hilfszügel. Tolle Kombination, oder?

Sagt jemandem das Wort Kandarenreife was? Und wozu dann den Hilfszügel?

 

Die Ponys waren kaum ausgebildet. Sie schlufften lustlos hintereinander her und trugen halt Kinder durch die Halle.

 

Natürlich durften die lieben Kleinen auch mit dieser Ausrüstung an einem der vielen Geländeritte teilnehmen.

 

Nun, wenn ich mich recht entsinne war das früher in meinen Reiterferien nicht anders. Natürlich fanden wir Kinder das damals toll. Auf artgerechte Haltung oder gut gerittene Pferde, passende Ausrüstung hätten wir ja niemals geachtet.

 

Und genau das macht das Dilemma bei den heutigen Ponyhöfen aus. Die, die ich kenne sind gut besucht und haben doch derartig üble Misstände, dass ich den Hof als Amtsvet und Jugendamt sofort dicht machen würde.

 

Aber leider sind wir nicht im Wunschkonzert. Das Leben ist halt kein Ponyhof.

1.2.15 13:02
 
Letzte Einträge: Ist bloggen die Alternative? Abschied vom Forum., Handarbeiten, Öffentliches Internet, Unvernünftige Entscheidungen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung